Vom Start weg elektrisch – Der neue Mokka

Opel hat die zweite Generation seines kompakten Bestsellers Mokka enthüllt. Als erstes Fahrzeug in der Geschichte von Opel geht der neue Mokka mit seiner Markteinführung direkt elektrisch an den Start. Wobei der emissionsfreie E-Antrieb 136 PS und kraftvolle 260 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung stellt.

Der neue Mokka
Vom Start weg elektrisch

Mit dem „Opel-Vizor“ präsentiert der Mokka erstmals das neue, moderne Markengesicht der Rüsselsheimer, welches optisch Züge der Konzernlegende Manta enthält. Auch sonst zeigt Opels Neuer rundum mutiges Design und fällt durch seine hohe Sitzposition auf. Der neue Mokka ist 12,5 Zentimeter kürzer als die Vorgängergeneration – und das bei einem um zwei Millimeter leicht längeren Radstand. So bietet er fünf Personen Platz, kombiniert mit einem Ladevolumen von bis zu 350 Litern. Angesichts einer Länge von gerade einmal 4,15 Meter ist das Auto wendig in der Stadt unterwegs und lässt sich komfortabel auch in enge Lücken einparken.

Der neue Mokka
„Pure Panel“-Cockpit im neuen Mokka

Mit dem neuen Mokka führt Opel das innovative „Pure Panel“-Cockpit ein. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es sich auf das Wesentliche konzentriert. Die horizontal verlaufende Instrumentenanzeige verfügt über zwei Widescreen-Displays. Die wichtigsten Funktionen können aber wie gewohnt über Bedientasten gesteuert werden. So wird vermieden, dass der Fahrer durch die Suche in Untermenüs abgelenkt wird. Als besonderes Highlight darf das blendfreie Intelli-Lux-LED-Matrix-Licht nicht unerwähnt bleiben, welches erstmals im Segment des Mokka angeboten wird.

Kommentar schreiben