Produktlinien

Früher gab es einen Tarif für alle, d.h. Kraftfahrzeuge wurden pauschal “pro Stück“ versichert, das war’s. Seitdem hat sich viel getan und angesichts des Verdrängungswettbewerbs auf dem Versicherungsmarkt lassen sich die Versicherer ständig Neues einfallen, um sich von der Konkurrenz abzuheben und für alle Interessenten ein passendes Angebot bereitzuhalten.
Daher bieten die großen Versicherungen inzwischen oft zwei oder mehr Produktlinien an. Üblich ist die Differenzierung in eine Sparvariante mit abgespecktem Versicherungsumfang und ein Luxuspaket, das meist eine ganze Reihe von Verbesserungen des Versicherungsschutzes enthält. Erkennbar sind die verschiedenen Konzepte an unterschiedlichen Zusatzbezeichnungen. So werden die einfacheren Produktlinien gerne “Basis“, “Standard“, “Compact“, “Classic“ usw. getauft, während die gehobenen Produkte oft Adelstitel wie etwa “Top“, “Plus“ oder “Premium“ führen.

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK