Zurück in der Bundesliga

Opel künftig Partner von vier Bundesligaclubs

Opel künftig Partner von vier Bundesligaclubs

Opel künftig Partner von vier Bundesligaclubs

Opel künftig Partner von vier Bundesligaclubs

(c) GM Company

Die Adam Opel AG kehrt nach zehn Jahren in die Fußball-Bundesliga zurück und wird „Offizieller Premium-Partner“ von vier Erstliga-Clubs. Die neuen Opel-Partnerclubs sind Fortuna Düsseldorf, SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen und der 1. FSV Mainz 05. Mittelfristig, so Opel, sind weitere Partnerschaften, Kooperationen und Projekte geplant, die es ermöglichen, Menschen bundesweit emotional anzusprechen und zu involvieren. „Der Volkssport Fußball passt einfach zur Marke Opel, die sich in der Mitte der Gesellschaft positioniert und zukunftsweisendes Design sowie innovative Technologien für breite Bevölkerungsschichten zugänglich macht“, begründet der Vorstandsvorsitzende Karl-Friedrich Stracke das Engagement.

SC Freiburg will Ampera fahren

„Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaften mit diesen vier beliebten Clubs“, betont Opel-Marketingdirektor Andreas Marx. „Mit jedem Club verbinden wir eine ganz eigene Story. Beispielsweise Mainz 05, dem Verein, der in den letzten Jahren eine so fantastische Entwicklung genommen hat. Der SC Freiburg bietet mit seinem ‚grünen Image‘ eine perfekte Plattform für Opel-relevante Kommunikationsthemen wie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Der Club hat für seinen Fuhrpark bereits einige Opel Ampera angefragt.“

Opel scharf auf Düsseldorfs Comeback-Qualitäten

Marx weiter: „Der Aufstieg von Fortuna Düsseldorf nach dramatischer Relegation zählt sicher zu den größten Comebacks in der Historie der Fußball-Bundesliga. Und last but not least haben wir mit Bayer 04 Leverkusen einen Partner gefunden, der mit seiner sportlichen Positionierung unserem Leistungsanspruch in besonderem Maße gerecht wird. Wir sind stolz, dieses national und international anerkannte Top-Team zu unseren Partnern zu zählen.“

Bayern München, AC Mailand, Paris Saint-Germain und Göteborg

Für Opel stellen die Partnerschaften mit den Fußball-Bundesligaclubs ein Comeback als Sponsor im deutschen Sport dar. In den 1990er Jahren war das Unternehmen unter anderem FIFA- und UEFA-Sponsor sowie Partner renommierter Clubs und Teams wie FC Bayern München, AC Mailand, Paris Saint-Germain, IFK Göteborg und der niederländischen Nationalmannschaft. Mit dem deutschen Rekordmeister arbeitete Opel zwölf Jahre (1990 bis 2002) zusammen.

Opel hat künftig vier Partner-Clubs in der Fußball-Bundesliga:

Fortuna Düsseldorf...

...den SC Freiburg...

...Bayer Leverkusen...

...und Mainz 05.

Gruppenbild mit Astra OPC.

Bis 2002 war Opel Sponsor des FC Bayern München.

Mario Basler hatte Spaß dran.

Stefan Effenberg und Oliver Kahn mit Opel und UEFA Champions League-Pokal.

Mehmet Scholl im Bayern-Trikot.

Auch im Tennis war Opel aktiv.

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK