Opel: Essen Motor Show 2012

Opel Adam

Deutschland-Premiere: der Adam

Opel Astra OPC

Der Astra OPC für die Straße

Opel Adam Rallye

Der Adam als Rallyecup-Auto

Opel Zafira Tourer

Fotos: Opel

Die Deutschlandpremiere des Opel Adam sowie das Motorsportengagement der Marke stehen im Mittelpunkt des Opel-Auftritts auf der Essen Motor Show vom 1. bis 9. Dezember. Erstmals präsentiert Opel dem Messepublikum auf dem 830 Quadratmeter großen Stand 118 in Halle 3 die Rallye-Cupversion des Lifestyle-Stadtflitzers sowie die Rennversion des Astra OPC.

Der Adam als Individualist

Besucher der Essen Motor Show können erstmals auf einer deutschen Messe den neuen Adam und seine Möglichkeiten kennenlernen. Seine schier unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten sollen den Opel Adam zum Individualisierungs-Champion machen – zum Beispiel mit stylishem Dachbezug, LED-Sternenhimmel, sanft beleuchteten Instrumententafel-Dekors oder farbigen Zierclips für die Felgen.

Seine Premiere feiert auch der „dynamische und hocheffiziente“ 2,0-Liter-BiTurbo-CDTI im Zafira Tourer. Opel stellt mit der neuen, exklusiven sequenziellen Doppelturbo-Aufladung hohe technologische Kompetenz im Dieselbereich unter Beweis. Beatmet von zwei gemeinsam arbeitenden Turboladern, soll dieser 195-PS-Motor exzellente Performance mit geringem Kraftstoffverbrauch verbinden. Ebenfalls in Essen steht der Mokka. Mit einer Länge von 4,28 Meter komprimiert der Mokka die Stärken traditioneller, größerer SUV auf ein zeitgemäßes Format.

Neues Motorsport-Engagement der Marke

Kundensport und Nachwuchsförderung auf Rundkurs und Rallyepiste – so lässt sich das neue Motorsport-Engagement von Opel zusammenfassen. Auf die Piste gehen ab 2013 der für die Rundstrecke ausgelegte Astra OPC Cup und das neue Rallye-Fahrzeug Adam Rallye Cup. Dass auch ein Elektroauto durchaus rallyetauglich sein kann, zeigt in Essen ein Ampera, der an der Rallye Monte Carlo für alternative Antriebe im März dieses Jahres teilgenommen hat.

Seit jeher übertragen die Opel-Ingenieure die Motorsport- und Technikkompetenz der Marke erfolgreich auf die Straße, was die ausgestellten OPC-Hochleistungsmodelle eindrucksvoll beweisen: Der Corsa OPC „Nürburgring Edition“ leistet 210 PS und verfügt über ein mechanisches Sperrdifferenzial, der Astra OPC ist mit 280 PS der stärkste und schnellste Astra – und der Insignia OPC erreicht dank 325 PS in der „Unlimited“-Version 270 km/h.

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK